Carports

P 213.001

P 213.001

P 215.081

P 215.081

Die üblicherweise zur Verwendung kommenden Materialen sind Holzbalken und Schnittholzbretter, ausserdem werden Plexiglas, Aluminiumrohre und Edelstahlpfeiler für den Bau eingesetzt.

Bei der Konstruktion  des Carports ist zu berücksichtigen, dass er als freistehender Kompaktbau oder aber als an das Wohnhaus angelegter, integrativer Bestandteil umsetzbar ist. Die Seitenwände des Carports sind im Gegensatz zu denen von Fertiggaragen komplett offen oder aber mit einer bis drei Wandverkleidungen, die nicht immer passgenau abschliessen müssen, versehen. Vorteile dieser teilweis offenen Konstruktion ist das zügige Abtrocknen des durch Regen und Schnee nass gewordenen Fahrzeugs. Gegenüber der ganz geschlossenen Garage ist der Trocknungsprozess im Carport wesentlich scheller abgeschlossen, nachteilig ist aber, dass die Möglichkeit der Beheizung des umbauten Raumes nicht gegeben ist und Diebe ungehindert eindringen Können.

 

Wir machen Profis: Lehrbetrieb

Minergie